Hier finden Sie
Aktuelles rund um die Mediationakademie Berlin.

26.07.2017

So unterstützt die MAB Euch auf Eurem Weg zum "zertifizierten Mediator"

Als Team der MAB stehen wir Euch natürlich zur Verfügung für alle in diesem Zusammenhang entstehenden Fragen und Aktivitäten.  

Individuelle Nachfragen und Überlegungen 

Um Euch dabei zu unterstützen, für Euch zu prüfen, ob das Führen der Bezeichnung „zertifizierter Mediator (MediationsG)“ bzw. „zertifizierte Mediatorin (MediationsG) in Frage kommt , haben wir eine spezielle Emaileingerichtet, an die ihr Euch wenden könnt. Dort könnt ihr eure Fragen dazu loswerden bzw. Telefontermine vereinbaren, um Euch mit uns zu besprechen. 
Insbesondere die Frage, was als Fall in Frage kommt, beschäftigt viele von Euch. Das lässt sich am besten speziell und individuell klären. Meldet Euch einfach bei uns und vereinbart einen kostenlosen, telefonischen Beratungstermin.

Hier der direkte Draht zu uns: Zertifizierung[at]mab-henschel.de 

Supervision 

Die geforderten Supervisionen, also die Reflektion der Anwendung der mediativen Kompetenz in der Praxis, könnt Ihr mit uns machen. Viele von Euch haben das in den letzten Monaten bereits getan. 
Da noch viele von Euch in den nächsten Monaten Supervisionen in Anspruch nehmen wollen, haben wir uns darauf eingerichtet. Wir haben spezielle Supervisionszeiten reserviert. Supervisionen sind sowohl persönlich als auch telefonisch möglich. Im Vorfeld schicken wir Euch ein kurzes Templaid zu, mit dem Ihr Euren Fall kurz darstellt. Die Falldokumentation ist dann die Grundlage für unsere Supervision. 
Wir freuen uns auf viele spannende mediative Situationen und Fälle, die wir mit Euch reflektieren. 
Hier gibt es weitere Informationen zur MAB Supervision.

Fortbildungen 

Unser Fortbildungsangebot ist natürlich hervorragend geeignet, nicht nur um am Thema dran zu bleiben, sondern alle Fortbildungskurse erfüllen die Anforderungen der Ausbildungsverordnung für den zertifizierten Mediator. Hier gehts zu den Angeboten und hier direkt zur Anmeldung.    Wieso könnte es für uns Mediatoren wichtig sein?Mediation ist so vielfältig wie das Miteinander von Menschen. Mediation lebt vom machen  dem Einsatz in immer neuen Feldern und Umgebungen. Mediatoren, die den zertifizierten Mediator machen, zeigen damit, dass sie Mediation aktiv nutzen und auf diese Weise stärken wir alle gemeinsam die Mediation in Deutschland. Insofern kann der zertifizierter Mediator ein wichtiger Impuls für die Aktvierung von Mediation werden. Lasst uns alle gemeinsam diese Chance nutzen.

Hier gehts zu unseren Fortbildungen und hier direkt zur Anmeldung.

 

Wieso könnte es für uns Mediatoren wichtig sein?

Mediation ist so vielfältig wie das Miteinander von Menschen. Mediation lebt vom Machen und dem Einsatz in immer neuen Feldern und Umgebungen. Mediatoren, die die Bezeichnung "zertifizierten Mediator/zertifizierte Mediatorin" führen, zeigen damit, dass sie Mediation aktiv nutzen und auf diese Weise stärken wir alle gemeinsam die Mediation in Deutschland. Insofern kann der zertifizierte Mediator ein wichtiger Impuls für die Aktvierung von Mediation werden. Lasst uns alle gemeinsam diese Chance nutzen.

Aus diesem Grunde haben wir uns mit einem Schreiben an den Bundesjustizminister Heiko Maas gewandt, die Verordnung wie geplant in Kraft treten zu lassen und Forderungen nach ihrer Verschiebung zurückzuweisen. Wir dokumentieren unseren Brief an den Minister hier: Brief MAB an BMJ

Tags: Aktuelles zu Mediation, Ausbildung, Konferenzmanagement, Konfliktlösung für Unternehmen  

Keine Antwort zu “So unterstützt die MAB Euch auf Eurem Weg zum "zertifizierten Mediator"”

RSS Feed der Mediationsakademie Berlin Diese Seite drucken