Hier finden Sie
Aktuelles rund um die Mediationakademie Berlin.

02.11.2018

Erbe- und Unternehmensnachfolge

Mit meditativen Kompetenzen zu besseren Ergebnissen kommen

Die Übergabe eines Unternehmens gehört mit zu den sensibelsten Bereichen in einem Unternehmerleben. Außerhalb des start-up Betriebes, in dem junge, dynamische Gründer mit bestechenden Geschäftsideen in erstaunlich kurzer Zeit enorm erfolgreiche Unternehmen aufbauen und dann verkaufen, existieren immer noch die sich durch große Stabilität und Zuverlässigkeit auszeichnenden familien- und inhabergeführten Klein- und Mittelständischen Unternehmen (KMU). 

Ein boomender Markt, der mehr fordert als nur Rechtsberatung

Wenn hier dann der Unternehmensgründer in den Ruhestand geht, wird das Unternehmen an eine Nachfolgerin, einen Nachfolger übergeben. Ein Markt der geradezu boomt, da sich zur Zeit ein ganzer Generationswechsel vollzieht. Selbstverständlich gibt es hierbei eine Vielzahl von rechtlichen und steuerrechtlichen Vorschriften und Regeln zu beachten. Weshalb sich viele Unternehmer in diesen Fragen vertrauensvoll an ihren Steuerberater/ihre Steuerberaterin wenden. Doch ob eine Unternehmensnachfolge erfolgreich sein wird oder nicht, hängt noch von ganz anderen Faktoren ab. Hier spielen Rollenverständnis, Wahrnehmungen und Vorstellungen, Wünsche, Hoffnungen und Sorgen eine wesentliche Rolle. Mediatoren sind daher besonders geeignet, Unternehmer bei diesem Schritt kompetent zu begleiten.

Mediative Kompetenzen fördern den ErfolgAnke Weinmar bildet seit vielen Jahren Mediatoren weiter, die in diesem komplexen Themenfeld unterwegs sind. Auch in diesem Jahr hat sie wieder zwei Kurse dazu durchgeführt. Der eine Kurs wurde in Frankfurt am Main in Kooperation mit der Akademie des Deutschen Steuerberaterverbandes durchgeführt. Den anderen Kurs haben wir direkt in unserer Mediationsakademie Berlin angeboten. Beide Kurse stießen auf großes Interesse. Gerade für Steuerberater und Anwälte ist es wesentlich, sich über den rein rechtlichen Rahmen hinaus fortzubilden. Dabei handelt es sich nicht um irgendwelche soft-skills, sondern darum die notwendigen Kompetenzen und Methoden zu erlernen und zu beherrschen, die die Wahrscheinlichkeit für eine erfolgreiche Beratungstätigkeit fördern. Einen besonderen Bereich stellt in diesem Kontext das Testament dar. Auch hier kann der mediative Ansatz die Beratungsleistung erheblich verbessern. Mediatoren können auch schwierige Gesprächssituationen meistern und Menschen dabei begleiten, auch dann, wenn sie Differenzen miteinander haben und es um sensible Themen geht, so miteinander zu sprechen, dass Lösungen geschaffen werden, die die Interessen aller berücksichtigen.Viel gelernt in kurzer Zeit - effektives Seminarangebot

Die Teilnehmer der Kurse in den letzten Wochen haben viel dazu gelernt und jetzt auch Fälle wahrgenommen, die ihnen vorher durchgerutscht wären. Das nächste Themenseminar „Unternehmensnachfolge“ findet vom 12.-14.09.2019 statt. Sichern Sie sich gleich Ihren Platz und bauen Sie gezielt Ihre Kompetenzen aus.

Ja, ich will dabei sein: Anmeldung "Unternehmensnachfolge"

Tags: Blog  

Keine Antwort zu “Erbe- und Unternehmensnachfolge”

RSS Feed der Mediationsakademie Berlin Diese Seite drucken