Hier finden Sie
Aktuelles rund um die Mediationsakademie Berlin.

Unsere nächsten Ausbildungen in Wirtschaftsmediation:
Kurs auf Madeira beginnt am 07.11.2020
nächster Berlin-Kurs beginnt am 14.05.2020
Zusatzkurs Berlin beginnt am 28.05.2020

08.04.2018

Puigdemont fordert Mediation - Muss Europa eingreifen?

Charles Puigdemont ist unter Auflagen aus der Haft entlassen worden und hält sich jetzt hier in Berlin auf. Seine spektakuläre Verhaftung und der bisherige Verlauf des Gerichtsverfahrens haben das Thema Katalonien wieder auf die Tagesordnung der europäischen Politik gehoben. Der Konflikt ist komplex und wird seit Jahrzehnten zwischen Barcelona und Madrid ausgefochten. Im Kern geht es um Autonomie und Verbundenheit. Wie autonom kann eine Region sein, die Teil eines Nationalstaates ist? Durch den Konflikt und die Art und Weise wie die Konfliktführer in den letzten Jahren agiert haben, mussten immer radikalere Positionen eingenommen werden. Längst geht es nicht mehr um Autonomie, sondern um die vollständige Unabhängigkeit Kataloniens von Spanien. Ein Vorgang, der viele in Europa mit Sorge erfüllt. Katalonien ist nicht die einzige Region in Europa, die Probleme mit ihrer Zentralregierung hat. Viele befürchten, dass mit Katalonien ein Präzedenzfall geschaffen werden könnte, der eine enorme desintegrative Wirkung in Europa hätte. In dieser Situation hat sich die EU und haben sich die anderen Staaten in Europa versucht so gut es geht raus zu halten. Am einfachsten konnte man das mit Argumenten es handle sich um eine ... weiter

Abgelegt in: Ausbildung Mediation / Mab News & Stories
Tags: mediation  dr. thomas r. henschel  henschel  weinmar  ausbildung wirtschaftsmediation  internationale konflikte  

20.03.2018

Ein einmaliges Erlebnis - Die Ausbildung zum Wirtschaftsmediator auf Madeira

Als die Sonne im Meer versinkt, bereiten wir uns alle gemeinsam auf den festlichen Abend vor. 15 intensive Tage mit spannenden Übungen, vielen neuen Einsichten und Reflektieren liegen hinter uns. Aus anfangs Fremden sind Freunde geworden, Verabredungen sind bereits geschlossen und die ersten treffen sich schon in zwei Wochen wieder. Noch mag niemand an Abschied denken - jetzt wird erst einmal kräftig gefeiert. Fern vom Alltag ist der Kopf frei für Neues Seit über 6 Jahren führen wir jetzt unsere Ausbildung zum Wirtschaftsmediator auf Madeira durch. Jedes Mal ist diese Ausbildung ein ganz besonderes Erlebnis für alle. Fern von den alltäglichen Aufgaben und Herausforderungen gelingt die Konzentration auf das Neue und ist der Kopf frei zum lernen und üben. Einmalig:in jeder Lerngruppe ist ein erfahrener Mediator als Supervisor Alle Teilnehmer sind sich einig. Die Mischung macht. Für alle Übungen bieten Anke und Thomas die passende Theorie, die in lebendigen und immer praxisrelevanten Sessions vermittelt wird. Die Übungen sind dann jeden Tag das Highlight. An Hand von echten Mediationsfällen können alle üben und dank der intensiven Begleitung (in jeder Übungsgruppe ist immer ein erfahrener Mediator und Supervisor ... weiter

Abgelegt in: Ausbildung Mediation / Mab News & Stories
Tags: Blog  

02.03.2018

Neue Ansätze für Konfliktmanagement - Inspirationen aus Neuseeland

In Europa müssen Menschen, die einen Konflikt miteinander haben, sich in der Regel vorab entscheiden, welchen Weg sie einschlagen wollen, um eine Regelung zu finden. Entweder man geht zum Anwalt und schlägt damit den Weg über eine juristische Klärung ein, oder man geht zu einem Coach oder auch zu einem Psychologen, um den Problemen auf den Grund zu gehen, oder man geht in die Mediation, um neue Ansätze und Wege zu schaffen. Wie auch immer: Die Entscheidung für den Weg, den man einschlägt, entscheidet bereits auch welche Art von Lösung man bekommen kann und welche man nicht bekommen wird. In Neuseeland fanden wir ein ganz anderes Modell vor, dass uns sehr fasziniert hat. Hier finden sich die verschiedenen Experten für den Umgang mit Konflikten in der Regel gemeinsam in einer Kanzlei zusammen. Die nach Unterstützung suchenden finden unter einem Dach sowohl Psychologen, Therapeuten, Coache, Mediatoren, Steuerberater und Rechtsanwälte. Am Beginn der Konfliktbearbeitung steht zunächst ein Screening. Gemeinsam mit einem Experten für Conflictscreening wird nach dem am besten geeigneten Weg zur Klärung des Konfliktes gesucht. Dabei können auch verschiedene Expertisen und Kombinationen von Verfahren gewählt werden. ... weiter

Abgelegt in: Ausbildung Mediation / Mab News & Stories
Tags: Blog  

26.09.2017

Mediation braucht Freiheit

Mediation kann man nicht mit Gesetzen und Zertifizierungsstellen fördern. Man engt sie damit nur ein und beraubt sie der Freiheit, die sie braucht wie die Luft zum Atmen. Der Gesetzgeber wird daher der Mediation den besten Dienst erweisen, wenn er die Forderungen nach mehr Kontrolle und Regularien zurückweist und die Freiheit verteidigt. Allgemein ist jetzt Bestürzung über die Inhalte des Evaluationsberichtes zu den Auswirkungen des Mediationsgesetzes groß. Schnell sind auch die Schlussfolgerungen gezogen und von überall her kann man Lösungsvorschläge bekommen: „Man müsse die Qualität der Mediation sichern. Dafür müsse die Qualität der Ausbildung reguliert und überprüft werden. Es braucht einheitliche Zertifizierungen durch übergeordnete Stellen (den Verbänden), damit der Kunde sich orientieren kann.“ „Man muss die Mediation finanziell fördern, dass ginge am besten durch eine Mediationsbeihilfe.“ „ Man muss die Mediation in bestimmten Bereichen verpflichtend machen, das würde wenigsten die Gerichte entlasten.“ Es mangelt also nicht an Ideen und Vorschlägen, wie eine staatliche Förderung der Mediation in Deutschland verbessert werden kann. Nun, ist keiner dieser Vorschläge wirklich neu, viele spiegeln Interessen ... weiter

Abgelegt in: Ausbildung Mediation / Mab News & Stories
Tags: Blog  

27.07.2017

BMJ für den "Zertifizierten Mediator" nach MediationsG

Der Bundesminister der Justiz, Heiko Maas, hat in einem Schreiben das Ansinnen der Bundesverbände der Mediation zurück gewiesen, das Inkrafttreten der Verordnung über die Aus- und Fortbildung von zertifizierten Mediatoren auszusetzen. Zuvor hatten die Verbände Ihre Bedenken gegen die Verordnung formuliert. Heiko Maas zeigt Verständnis für die Sorgen der Verbände bezüglich der Qualifizierung von Mediatoren und zeigt sich offen, für weitere Verbesserungen, wenn es um den Zertifizierungsprozess geht. Wir von der MAB begrüßen die Haltung des Bundesministers ausdrücklich. In einem Schreiben an den Minister haben wir unseren Standpunkt diese Woche bereits ausführlich dargelegt. Somit steht jetzt fest, dass der "Zertifizierte Mediator" / die "Zertifizierte Mediatorin" nach MediationsG wie geplant kommt.  Unser Schreiben an den Bundesminister: MAB an BMJ Die Antwort des BM Heiko Maas an die Verbände: Schreiben des BM weiter

Abgelegt in: Ausbildung Mediation / Mab News & Stories
Tags: Blog  

26.07.2017

Thema: Verstehen

Wenn Menschen sich nicht gut verstehen, dann steigt die Wahrscheinlichkeit für Missverständnisse und Konflikte. Unwillen, den anderen Verstehen zu wollen Das Jahr 1917 war sicher ein solcher Höhepunkt von Missverständnissen. Die Revolution in Russland, als eine der Konsequenzen des großen Krieges, der selbst wieder das Ergebnis von Unverständnis und Egomanie gewesen ist. Keine der Großmächte der damaligen Zeit verstand die Anderen oder hatte auch nur den Willen die Anderen zu verstehen. Während die ganze Welt in Europa tief im großen Krieg vertsrickt war, entstand an seinem östlichen Rand eine neue Bewegung, die das 20. Jahrhundert nachhaltig prägen würde. Doch niemand verstand, was da vor sich ging.  Wo kein Wille zum Verstehen ist, herrschen Dominanz und KonflikteAuch hundert Jahre später sind wir weltweit mit derartigen Phänomenen des Unverständnisses konfrontiert. Die Konfliktlinien unserer Zeit laufen exakt entlang der Linie von Unverständnis und dem Unwillen sich zu verstehen. Vele Menschen stehen der Globalisierung, der Digitallisierung, Big Data, Fluchtbewegungen oder dem Klimawandel und all den durch diese komplexen Phänome ausgelösten Auswirkungen mit Unverständnis gegenüber. Sie ... weiter

Abgelegt in: Ausbildung Mediation / Mab News & Stories
Tags: Blog  

26.07.2017

So unterstützt die MAB Euch auf Eurem Weg zum "zertifizierten Mediator"

Als Team der MAB stehen wir Euch natürlich zur Verfügung für alle in diesem Zusammenhang entstehenden Fragen und Aktivitäten.   Individuelle Nachfragen und Überlegungen  Um Euch dabei zu unterstützen, für Euch zu prüfen, ob das Führen der Bezeichnung „zertifizierter Mediator (MediationsG)“ bzw. „zertifizierte Mediatorin (MediationsG) in Frage kommt , haben wir eine spezielle Emaileingerichtet, an die ihr Euch wenden könnt. Dort könnt ihr eure Fragen dazu loswerden bzw. Telefontermine vereinbaren, um Euch mit uns zu besprechen. Insbesondere die Frage, was als Fall in Frage kommt, beschäftigt viele von Euch. Das lässt sich am besten speziell und individuell klären. Meldet Euch einfach bei uns und vereinbart einen kostenlosen, telefonischen Beratungstermin. Hier der direkte Draht zu uns: Zertifizierung[at]mab-henschel.de  Supervision  Die geforderten Supervisionen, also die Reflektion der Anwendung der mediativen Kompetenz in der Praxis, könnt Ihr mit uns machen. Viele von Euch haben das in den letzten Monaten bereits getan. Da noch viele von Euch in den nächsten Monaten Supervisionen in Anspruch nehmen wollen, haben wir uns darauf eingerichtet. Wir haben spezielle ... weiter

Abgelegt in: Ausbildung Mediation / Mab News & Stories
Tags: Blog  

26.07.2017

BMJ veröffentlicht Evaluationsstudie zum MediationsG

Refektion ist gutÜber Mediation nachzudenken und darüber zu reflektieren, wie man das Potential dieses faszinierenden dialogischen Ansatzes für Wirtschaft, Gesellschaft und Staat heben kann, halten wir für enorm wichtig und hilfreich. Insofern begrüßen wir, dass das Mediationsgesetz und seine Wirkung auf die Mediation in Deutschland evaluiert wurde.Nun gibt es viele Arten gesellschaftliche Phänome zu evaluieren. Ein Ansatz ist Literaturrecherchen, Workshops und Umfragen durchzuführen und dann durch die Autoren der Studie zusammen zufassen, zu interpretiert und in Empfehlungen zu transponieren. Diesen Ansatz hat auch das Deutsche Forschungsinstitut für die öffentliche Verwaltung gewählt. Die Studie beruht auf Literaturauswertungen, Workshops mit den Verbänden und mit Mediatoren sowie einer Befragung von 1.000 Mediatorinne und Mediatoren. Der Rücklauf der Befragung von Medianden war so gering, dass er nicht für die Studie verwandt wurde.Der Bericht kommt zu dem Ergebnis, dass keine signifikante Zunahme von Mediationsverfahren nach Verabschiedung des Mediationsgesetzes zu verzeichnen ist. Dementsprechend sind auch die Verdienstmöglichkeiten mit reiner Mediationstätigkeit nach wie vor gering. Die ... weiter

Abgelegt in: Ausbildung Mediation / Mab News & Stories
Tags: Blog  

RSS Feed der Mediationsakademie Berlin Diese Seite drucken