26.07.2017

So unterstützt die MAB Euch auf Eurem Weg zum "zertifizierten Mediator"

Als Team der MAB stehen wir Euch natürlich zur Verfügung für alle in diesem Zusammenhang entstehenden Fragen und Aktivitäten.   Individuelle Nachfragen und Überlegungen  Um Euch dabei zu unterstützen, für Euch zu prüfen, ob das Führen der Bezeichnung „zertifizierter Mediator (MediationsG)“ bzw. „zertifizierte Mediatorin (MediationsG) in Frage kommt , haben wir eine spezielle Emaileingerichtet, an die ihr Euch wenden könnt. Dort könnt ihr eure Fragen dazu loswerden bzw. Telefontermine vereinbaren, um Euch mit uns zu besprechen. Insbesondere die Frage, was als Fall in Frage kommt, beschäftigt viele von Euch. Das lässt sich am besten speziell und individuell klären. Meldet Euch einfach bei uns und vereinbart einen kostenlosen, telefonischen Beratungstermin. Hier der direkte Draht zu uns: Zertifizierung[at]mab-henschel.de  Supervision  Die geforderten Supervisionen, also die Reflektion der Anwendung der mediativen Kompetenz in der Praxis, könnt Ihr mit uns machen. Viele von Euch haben das in den letzten Monaten bereits getan. Da noch viele von Euch in den nächsten Monaten Supervisionen in Anspruch nehmen wollen, haben wir uns darauf eingerichtet. Wir haben spezielle ... weiter

Abgelegt in: Ausbildung Mediation / Mab News & Stories
Tags: Blog  

26.07.2017

BMJ veröffentlicht Evaluationsstudie zum MediationsG

Refektion ist gutÜber Mediation nachzudenken und darüber zu reflektieren, wie man das Potential dieses faszinierenden dialogischen Ansatzes für Wirtschaft, Gesellschaft und Staat heben kann, halten wir für enorm wichtig und hilfreich. Insofern begrüßen wir, dass das Mediationsgesetz und seine Wirkung auf die Mediation in Deutschland evaluiert wurde.Nun gibt es viele Arten gesellschaftliche Phänome zu evaluieren. Ein Ansatz ist Literaturrecherchen, Workshops und Umfragen durchzuführen und dann durch die Autoren der Studie zusammen zufassen, zu interpretiert und in Empfehlungen zu transponieren. Diesen Ansatz hat auch das Deutsche Forschungsinstitut für die öffentliche Verwaltung gewählt. Die Studie beruht auf Literaturauswertungen, Workshops mit den Verbänden und mit Mediatoren sowie einer Befragung von 1.000 Mediatorinne und Mediatoren. Der Rücklauf der Befragung von Medianden war so gering, dass er nicht für die Studie verwandt wurde.Der Bericht kommt zu dem Ergebnis, dass keine signifikante Zunahme von Mediationsverfahren nach Verabschiedung des Mediationsgesetzes zu verzeichnen ist. Dementsprechend sind auch die Verdienstmöglichkeiten mit reiner Mediationstätigkeit nach wie vor gering. Die ... weiter

Abgelegt in: Ausbildung Mediation / Mab News & Stories
Tags: Blog  

25.07.2017

Zertifizierter Mediator kommt

Der Bundesminister für Justiz, Heiko Maas, hat mit Schreiben vom 21.07.2017 die Forderungen der Verbände der Mediation nach Aussetzung der Ausbildungsverordnung für den zertifizierten Mediator zurück gewiesen. Er verweist ausdrücklich daraufhin, dass das MediationsG keine Ermächtigung zur Einrichtung einer Kontrollinstanz vorsieht. Wir finden aus guten Gründen: Eigenverantwortung ist ein Prinzip der Mediation und gilt eben auch für die Sicherstellung der angemessenen Qualifizierung und Kompetenz durch den Mediator. Ausserdem würde uns eine Kontrollinstanz unglaubwürdig als Mediatoren machen. Ein Verfahren, dass auf die Selbstorganisation und Eigenverantwortung setzt, kann nicht Mediatoren haben, die sich nur kompetent fühlen, wenn eine übergeordnete Instanz ihnen das bescheinigt. Wir begrüßen daher die Entscheidung des Ministers an seiner bisherigen Linie festzuhalten. Wir hatten dies diese Woche bereits in einem Schreiben an den Bundesminister unterstrichen. Schreiben MAB an BM Heiko Maas Antwort des Bundesministers der Justiz auf das Schreiben der Verbände   Chancen nutzen - jetzt "zertifizierter Mediator" nach MediationsG werden Nun ist es soweit. Die Möglichkeit, die das Mediationsgesetz ... weiter

Abgelegt in: Ausbildung Mediation / Mab News & Stories
Tags: Blog  

25.07.2017

Verantwortung - Führungskräfte stärken

Im Alltag leben wir oft mit diffusen Vorstellungen und erst wenn sie thematisiert werden, beginnen wir wieder einmal darüber nachzudenken. Verantwortung ist so ein Begriff, der uns tagtäglich begegnet. Wir sind aufgefordert Verantwortung zu übernehmen, werden von anderen zur Verantwortung gezogen und erwarten, dass Kollegen, Mitarbeiter und Vorgesetzte sich ihrer Verantwortung stellen. Anlass genug, der Sache einmal auf den Grund zu gehen. In welchem Spannungsverhältnis entsteht Verantwortung? Wie verhält sich Verantwortung zu Selbstvertrauen und Vertrauen in andere? Wir haben dazu einen innovativen Ansatz für ein einzigartiges Seminar entwickelt. Basierend auf den Forschungen eines internationalen Teams von Sozialwissenschaftlern entwickeln wir eine Verantwortungslandkarte in der sich jeder Teilnehmer lokalisieren kann. Darüber hinaus gibt es jedem die Möglichkeit, sein eigenes Verwantwortungsverhalten gezielt zu steuern, die Übernahme von Verantwortung bei Mitarbeitern zu fördern und so seine Teams besser zu führen. Je komplexer die Welt wird, in der wir agieren und handeln, umso mehr nimmt die Bedeutung der Übernahme von Verantwortung an Bedeutung. Das MAB Themenseminar "Verantwortung" unterstützt ... weiter

Abgelegt in: Ausbildung Mediation / Mab News & Stories
Tags: Blog  

25.07.2017

Evaluation des Mediationsgesetzes

Das Mediationsgesetz sah auch seine eigene Evaluation vor. Diese wurde im Auftrag des BMJ vom Deutschen Forschungsinsitut für die öffentliche Verwaltung (Speyer) durchgeführt. Refektion ist gutÜber Mediation nachzudenken und darüber zu reflektieren, wie man das Potential dieses faszinierenden dialogischen Ansatzes für Wirtschaft, Gesellschaft und Staat heben kann, halten wir für enorm wichtig und hilfreich. Insofern begrüßen wir, dass das Mediationsgesetz und seine Wirkung auf die Mediation in Deutschland evaluiert wurde.Nun gibt es viele Arten gesellschaftliche Phänome zu evaluieren. Ein Ansatz ist Literaturrecherchen, Workshops und Umfragen durchzuführen und dann durch die Autoren der Studie zusammen zufassen, zu interpretiert und in Empfehlungen zu transponieren. Diesen Ansatz hat auch das Deutsche Forschungsinstitut für die öffentliche Verwaltung gewählt. Die Studie beruht auf Literaturauswertungen, Workshops mit den Verbänden und mit Mediatoren sowie einer Befragung von 1.000 Mediatorinne und Mediatoren. Der Rücklauf der Befragung von Medianden war so gering, dass er nicht für die Studie verwandt wurde.Der Bericht kommt zu dem Ergebnis, dass keine signifikante Zunahme von Mediationsverfahren ... weiter

Abgelegt in: Ausbildung Mediation / Mab News & Stories
Tags: Blog  

18.07.2017

44. Kurs Wirtschaftsmediation erfolgreich abgeschlossen

Wer sich für Mediation interessiert, hat in der Regel bereits eine Menge Erfahrungen mit Differenzen und Konflikten und ihrer zerstörerischen Kraft gemacht. Er oder sie ist auf der Suche nach besseren Wegen für einen konstruktiven Umgang mit Unterschiedlichkeiten und Konflikten. Ist es wirklich notwendig, dass Menschen im Streit sich gegenseitig blockieren und behindern müssen? Es muss doch auch andere Möglichkeiten geben? Wie gehen Profis damit um? Was kann ich lernen, um konstruktiver mit Konflikten umzugehen und Menschen dabei zu unterstützen, die Chancen, die jeder Konflikt bietet zu sehen und zu nutzen?   Eine der ersten Adressen für Mediation in Deutschland: Die Mediationsakademie   Eine professionelle Ausbildung zum Mediator muss nicht nur die gesetzlichen Vorgaben erfüllen, sondern sie muss zukünftige Mediatoren maximal für ihre herausfordernden Tätigkeiten vorbereiten und mit den notwendigen Kompetenzen, Wissen und Fähigkeiten ausstatten. Die Mediationsakademie gehört zu den ersten Adressen in Deutschland wenn es um professionelle Mediation und Mediationsausbildung geht. Seit über 17 Jahren arbeiten wir daran, Menschen eines der faszinierendsten Verfahren zum konstruktiven Umgang mit Konflikten ... weiter

Abgelegt in: Ausbildung Mediation / Mab News & Stories
Tags: Blog  

18.07.2017

Wie kommt das Neue in die Welt?

Mediatoren sind in ihrer Arbeit vielfältigen Herausforderungen ausgesetzt. Sie unterstützen Menschen im Konflikt dabei, neue Perspektiven auf sich selbst, den anderen und den Kontext ihrer Differenzen zu finden. Und nicht zuletzt helfen sie den Medianden dabei, die Zukunft so zu gestalten, dass Lösungen statt Konflikte möglich werden. Dafür ist Kreativität gefragt. Doch welche Bedingungen fördern Menschen darin, Ideen zu haben, zur Reife zu entwickeln und umzusetzen? Mediatoren müssen daher nicht nur über herausragende kommunikative Fähigkeiten verfügen und mit der entsprechenden Haltung in der Mediation bestehen, sondern hilfreich ist für sie auch, professionelle Wege zur Kreativität zu kennen. Entgegen der landläufigen Meinung ist Kreativität nicht einfach ein Talent, das man entweder hat oder nicht hat, sondern sie läßt sich ebenso wie viele andere Fähigkeiten erlernen und verfeinern. Unser Themenseminar "Kreativität" gibt jedem Teilnehmenden die Möglichkeit, sich intensiv mit den Bedingungen für die Entwicklung von Neuem auseinanderzusetzen. Aufbauend auf neuesten kognitionswissenschaftlichen Erkenntnissen, üben wir in diesem Seminar unterschiedliche Ansätze und Methoden. Die Überwindung eigener ... weiter

Abgelegt in: Ausbildung Mediation / Mab News & Stories
Tags: Blog  

18.07.2017

Die Persönlichkeit des Mediators

Eine Studie der Harvard Universität von 2016 zeigt deutlich den Zusammenhang zwischen der persönlichen Haltung des Mediators und erfolgreichen Mediationsverfahren. Die Studie bestätigt uns sehr darin, daran weiter zu arbeiten, dass Mediation nicht als bloße Technik verstanden wird, sondern als Möglichkeit und Chance für persönliche Entwicklung und Wachstum. Je mehr der Mediator und die Mediatorin die Haltung der Mediation verinnerlicht und sie mit Leben erfüllen kann, umso größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Medianden das Potential und die Chancen, die die Mediation ihnen bietet, konstruktiv nutzen und echten Mehrwert schaffen können. Daher laden wir einmal im Jahr Mediatoren zu unserem Kurs "Persönlichkeitsentwicklung" ein. Dabei handelt es sich nicht um einen klassischen Selbsterfahrungskurs mit all seinen Wagnissen, sondern vielmehr haben wir unser Konzept auf neuesten Erkenntnissen der Kognition- und Lernforschung aufgebaut. In einem strukturierten Prozess erkunden wir gemeinsam die Themen, die für die Weiterentwicklung bei jedem Teilnehmenden anstehen. Die frühlingshafte Umgebung auf Madeira unterstützt den Weg der Mediatoren und ermöglicht Erkenntnisse, die unmittelbar in neue Handlung- ... weiter

Abgelegt in: Ausbildung Mediation / Mab News & Stories
Tags: Blog  

RSS Feed der Mediationsakademie Berlin Diese Seite drucken