Hier finden Sie
Aktuelles rund um die Mediationakademie Berlin.

02.11.2018

Erbe- und Unternehmensnachfolge

Die Übergabe eines Unternehmens gehört mit zu den sensibelsten Bereichen in einem Unternehmerleben. Außerhalb des start-up Betriebes, in dem junge, dynamische Gründer mit bestechenden Geschäftsideen in erstaunlich kurzer Zeit enorm erfolgreiche Unternehmen aufbauen und dann verkaufen, existieren immer noch die sich durch große Stabilität und Zuverlässigkeit auszeichnenden familien- und inhabergeführten Klein- und Mittelständischen Unternehmen (KMU).  Ein boomender Markt, der mehr fordert als nur Rechtsberatung Wenn hier dann der Unternehmensgründer in den Ruhestand geht, wird das Unternehmen an eine Nachfolgerin, einen Nachfolger übergeben. Ein Markt der geradezu boomt, da sich zur Zeit ein ganzer Generationswechsel vollzieht. Selbstverständlich gibt es hierbei eine Vielzahl von rechtlichen und steuerrechtlichen Vorschriften und Regeln zu beachten. Weshalb sich viele Unternehmer in diesen Fragen vertrauensvoll an ihren Steuerberater/ihre Steuerberaterin wenden. Doch ob eine Unternehmensnachfolge erfolgreich sein wird oder nicht, hängt noch von ganz anderen Faktoren ab. Hier spielen Rollenverständnis, Wahrnehmungen und Vorstellungen, Wünsche, Hoffnungen und Sorgen eine wesentliche Rolle. Mediatoren sind daher ... weiter

Abgelegt in: Ausbildung Mediation / Mab News & Stories
Tags: Blog  

01.11.2018

Myanmar - Ein Land in der Selbstblockade

Wer an Myanmar denkt, der hat exotische Bilder von goldenen Pagoden, buddhistischen Mönchen und Nonnen in ihren farbenfrohen Gewändern in Yangon vor Augen. Man denkt an die tausenden von Tempeln in Bagan, die golden im Sonnenaufgang leuchten oder die schwimmenden Gärten des Inle Sees.  Sicher fällt einem auch die Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi ein, die Tochter des Generals, der noch vor der Unabhängigkeit Burmas ermordet wurde, und die jahrelang unter Hausarrest der Militärdiktatur stand. Im Zuge der Öffnung des Landes wurden Wahlen abgehalten und die Tochter wurde Chief Counselor und gilt im Westen als de-facto Regierungschefin. Wer etwas informierter ist, der denkt auch an einen der längsten Bürgerkriege in der Geschichte der Menschheit, der bis heute nicht befriedet ist und dessen Wurzeln weit in die koloniale Geschichte und davor zurückreichen. Größte Humanitäre Katastrophe der Welt neben Syrien Die Jahre der Öffnung sind vorbei und die letzten Monate brachten für Myanmar nur noch negative Schlagzeilen in der Weltpresse. Im Rakhine, dem westlichen Staat der Union von Myanmar werden wir Zeugen der größten humanitären Katastrophe neben Syrien. Hunderttausende von Menschen, die zu den ... weiter

Abgelegt in: Ausbildung Mediation / Mab News & Stories
Tags: Blog  

01.11.2018

Mediation in Polen - Fachdialog

Es ist ein wunderschöner Spätsommertag in Warschau. Am Verfassungsgericht, direkt neben dem Denkmal zum Gedenken an den Warschauer Aufstand, hängt ein riesiges Plakat „konsytucja". Polen wehrt sich – wieder einmal. Es gilt, die eben nicht selbstverständlichen Grundrechte einer liberalen und offenen Gesellschaft gegen ihre Feinde zu verteidigen.  Mediation für eine offene Gesellschaft Und es sind durchaus Perspektiven denkbar, aus denen der Einsatz für Mediation Teil dieser Verteidigung der offenen Gesellschaft ist. Ich bin jedenfalls dankbar für die Einladung des polnischen Arbeitgeberverbandes Lewiatan. Dieser unterhält ein eigenes Mediationszentrum. Man hat mich gebeten, nach Warschau zu kommen, um über den Stand und die Entwicklung der Mediation in Deutschland zu sprechen. Traditionell sind die Verbindungen zwischen deutschen und polnischen Mediatoren recht eng. Anfang der 00er Jahre haben wir von der MAB in Kooperation mit der Vereinigung polnischer Richter die ersten Wirtschaftsmediationsausbildungen für polnische Interessenten organisiert und durchgeführt. Heute werden die Ausbildungen in Polen in an renommierten polnischen Universitäten durchgeführt. Neben der deutsch-französischen Partnerschaft ... weiter

Abgelegt in: Ausbildung Mediation / Mab News & Stories
Tags: Blog  

25.10.2018

Zukunft des Kaffees - Geht uns der Kaffee aus?

Kaffee ist ein Lifestile Acessoire geworden – präsentiert wie ein Luxusartikel, zelebriert und es leistet einen großen Beitrag zum Genuss. Gerade die Deutschen sind bereit, viel Geld für ihren Lieblingskaffee auszugebenKaffee ist aber auch ein Rohstoff – in harter Arbeit aus der Natur gewonnen, oft unter elenden BedingungenKaffee ist auch ein Handelsprodukt, dessen Wert erst durch die Verarbeitung gesteigert wirdEs gibt in einem so komplexen Sektor wie dem des Kaffees zahlreiche Herausforderungen. Sie anzupacken und zu meistern erfordert gemeinsame Anstrengungen, die kooperativ und abgestimmt die beste Wirkung erzielen können. Um das zu erreichen, müssen die Akteure miteinander sprechen. Wie Hannah Arendt es formulierte: Die Wahrheit liegt im Dialog! Dieser Dialog wird bereits geführt. Er braucht aber immer wieder Räume und Gelegenheiten zur Fortführung Brot für die Welt und Misereor hatten diese Woche zu einer Fachtagung geladen. Denn obwohl der Kaffeesektor wie kein anderer mit Nachhaltigkeit und Zertifizierung verbunden wird, hat sich die Situation von Millionen von Kleinbauern verschlechtert. Die Preise für Rohkaffee sind zeitweise unter die Produktionskosten gefallen.  Die Themen sind vielfältig:Es ... weiter

Abgelegt in: Ausbildung Mediation / Mab News & Stories
Tags: Blog  

29.09.2018

Let them eat money - Uraufführung im Deutschen Theater von Andres Veiel und Jutta Doberstein

Die Katastrophe ist eingetreten Die EU ist auseinandergebrochen, der Euro existiert nicht mehr. Das erst vor wenigen Jahren eingeführte Grundeinkommen – wertlos. Die Privilegierten leben auf künstlichen Inseln im Mittelmeer, der Nord- und der Ostsee, die von einer Privatfirma verwaltet werden und keiner staatlichen Kontrolle mehr unterliegen. Auf dem Kontinent herrscht das Elend und eine terroristische Gruppe „Let them eat money“ entführt diejenigen, die sie für die Verantwortlichen der Krise hält. Gleichzeitig läuft ein Untersuchungsverfahren, das herausfinden will, wie es soweit kommen konnte, und das von einer Maschine geführt wird. Andres Veiel entführt uns in seinem neuen Stück „Let them eat money“ in diese Dystrophie. Das Stück ist das Ergebnis eines langen Prozesses, mit mehreren Konferenzen, Workshops und Diskussionen mit Bankern, Wissenschaftlern, Experten und über 200 mitdiskutierenden Zuschauern. Wohl selten hat sich ein Künstler derart intensiv mit der Materie Wirtschaft, Politik, Digitalisierung und Staat auseinandergesetzt. Das dort gewonnene Wissen haben er und seine Mitstreiter verdichtet und in Facetten aufgeschlagen mit dem Ziel, es mit den Mitteln der Kunst zu verarbeiten. Das führt zu einem ... weiter

Abgelegt in: Ausbildung Mediation / Mab News & Stories
Tags: Blog  

22.09.2018

Praxis für Wirtschaftsmediatoren

Mediation ist Wissen und Können! Wer Mediation ausüben will, sollte jede Gelegenheit zum Üben ergreifen. Erst im praktischen Tun erfährt man, wie aus einem methodischen Vorgehen eine Haltung wachsen kann. Dies bietet die Voraussetzung dafür, den komplexen Herausforderungen einer Mediation gewachsen zu sein. Im beruflichen Alltag bieten sich hervorragende Möglichkeiten seine mediative Haltung zu erproben.  Noch besser sind jedoch, wie im Sport, intensive Trainingscamps. Letzte Woche haben wir wieder eines unserer beliebten Praxisseminare durchgeführt. Anhand eines konkreten Falles konnte die Teilnehmenden in Rollenspielen Erfahrungen sammeln und ihre Technik verfeinern. Begleitet durch Anke Weinmar wurde der Fall intensiv analysiert, so dass die Teilnehmenden direkt erleben konnte, welchen Unterschied man mit einer systemischen Analyse beim Verständnis komplexer Konfliktfälle schaffen kann. Alle Teilnehmenden haben diese 2 Tage als ungemein bereichernd erlebt. Sie sind jetzt gefestigter in ihrer meditativen Kompetenz und freuen sich auf die nächsten Mediationsfälle in ihrer praktischen Arbeit. Verpassen Sie nicht das nächste "Trainingscamp" am 11. und 12. März 2019 Anmeldung  weiter

Abgelegt in: Ausbildung Mediation / Mab News & Stories
Tags: Blog  

07.09.2018

Standesrecht ins 21. Jahrhundert holen

Im Grunde genommen ist etwas ganz Normales passiert. Jemand hat einen bestimmten Berufsweg eingeschlagen und dann beginnen ihn andere Themen zu interessieren und er schlägt einen neuen Weg ein. Doch bei Anwälten ist manches eben anders, denn vieles ist dort aus guten Gründen im Standesrecht geregelt.  In diesem Fall kam es zu einem langwierigen Prozess. Die Geschichte geht ungefähr so: Zwei Anwälte arbeiten erfolgreich in einer Kanzlei zusammen. Dann macht der eine eine Ausbildung zum Mediator und findet so sehr gefallen daran, dass er auf unbestimmte Zeit seine Zulassung zurückgeben und als Mediator und Berufsbetreuer arbeiten will. Später will er dann für die Bundesanstalt Migration und Flüchtlinge arbeiten. Beide Anwälte würden gerne weiter ihr gemeinsames Büro betreiben. Sie bitten also ihre Anwaltskammer um eine Einschätzung: Können wir uns weiterhin ein Büro teilen? Denn an ihrem Alltag würde sich praktisch nichts ändern. Nur würden jetzt nicht zwei Anwälte sich ein Büro teilen, sondern ein Anwalt mit einem Mediator. Die Kammer sagt: Nein, das geht nicht und beruft sich auf das Berufsrecht.  Doch genau dieses Berufsrecht sieht der Anwalt als überholt an. Im Deutschen Anwaltsblatt vom ... weiter

Abgelegt in: Ausbildung Mediation / Mab News & Stories
Tags: Blog  

28.08.2018

Mediation zur Klärung von Teamkonflikten in Tunesien

Teamkonflikte gehören zum Alltag in jedem Unternehmen. In Firmen, die global agieren spielen die unterschiedlichen Kulturen eine wesentliche Rolle bei der Entstehung und Lösung von Konflikten. Für internationale Firmen ist die Mediation schon lange ein wertvolles Instrument, um Konflikte in wertschöpfende Lösungen zu transformieren. Dr. Henschel war vor wenigen Wochen einige Male in Tunis, um dort im Auftrag einer internationalen Firma bei der Lösung eines Teamkonfliktes zu helfen. Bei der Übernahme des Auftrages konnte Dr. Henschel auf seine langjährigen Erfahrungen im arabischen Raum zurückgreifen. So hatte er bereits in Aman (Jordanien), in Israel und Palästina und in Beirut, Ägypten, Algerien und selbst in Libyen gearbeitet. Diesmal also Tunis. Sehnsuchtsort für jeden Historiker - immerhin ist es der Ort der Punischen Kriege und des sagenhaften Kathargos. Doch zurück zu unserem Auftrag: Der Teamkonflikt war bereits bis zum General Manager im Headquater eskaliert und verlangte entsprechende Aufmerksamkeit. Das Headquater entschied sich für die Mediation, um den Team die Möglichkeit zu geben, sich selbst zu äußern und gemeinsam mit ihrem Chef eine Lösung zu finden. Mediation hat auch in der arabischen ... weiter

Abgelegt in: Ausbildung Mediation / Mab News & Stories
Tags: Blog  

RSS Feed der Mediationsakademie Berlin Diese Seite drucken